Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Social Network I Social Network V Social Network VII Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
01.02.2008 | Florian Graf
Umweltzone gängelt Berliner Bevölkerung!
Seit dem 01.01.2008 dürfen Autofahrer nur noch mit einer grünen, gelben oder roten (Umwelt–)Plakette am Auto die Berliner Innenstadt (Gebiet innerhalb des S–Bahnrings) befahren.
 
Nur noch Autos, die eine bestimmte Menge an Feinstaubemissionen nicht überschreiten, wird es genehmigt, am Straßenverkehr in diesem Gebiet teilzunehmen. Dieser Aufwand wird angeblich nur betrieben, um die Feinstaubrichtlinie der EU einzuhalten.
Offenbar übersieht der Senat aber, dass Berlin 2007 auch ohne Umweltzone diese Richtlinie eingehalten hat! Außerdem fehlt es an Rücksicht auf die Gewerbetreibenden in Berlin. Innerhalb der kurzen Zeit ist es vielen Betrieben nur unter großem Aufwand möglich gewesen, ihre Fahrzeuge ordnungsgemäß umzurüsten, wodurch erneute Belastungen für die Wirtschaft entstehen. 
 
Ebenso sind Oldtimerliebhaber von den Einschränkungen betroffen. Zwar gibt es die Möglichkeit der Ausnahmeregelung, diese ist aber sehr bürokratisch und nur für wenige Monate gültig.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Weitere Informationen dazu auf CDU-Fraktion Berlin
Meldungen (56)
...weitere Meldungen
Themen (1)
Dokumente (9)
...weitere Dokumente
Impressionen